DEPARTURE

Theater im Sturm & Drang

Nicht-Orte: Eine theatrale Landkarte Neuköllns


NICHT ORTENicht-Orte: Eine theatrale Landkarte Neuköllns

5. JUNI 2016
START: 15 UHR
Hermann-von-Helmholtz-Schule

Unser Flyer / Programm  hier:  
Flyer ORTE_vorne
Flyer ORTE_hinten

Um uns herum finden wir oftmals anonyme Häuserschluchten,
überfüllte U-Bahnen, chaotische Straßenkreuzungen:
Nicht-Orte beflügeln zeitweise das Gefühl des Unglücklich-Seins.
Wieviel Raum geben wir diesen Plätzen aber in unserem Leben?
Was würde passieren, wenn wir an Nicht-Orten Momente des
Nicht-Gesehenen schaffen?
Wir füllen Leere mit Herz, machen kleine Dinge groß,
suchen Glück im Unglück – wir schaffen unsere eigene
Heimat.
Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren
aus und um Neukölln arbeiteten über fünf Monate
mit sechs Künstler*innen in den Bereichen
Performance-Art, Musik, Theater, Film & Tanz.
Sie präsentieren ihre Ergebnisse in einem Spaziergang
durch den öffentlichen Raum in der Gropiusstadt.

 

IMPRESSUM
BETEILIGTE JUGENDLICHE
Anne-Rebekka Düsterhöft W. (Theater)
Dominik Eichhorn (Theater & Film)
Departure e.V. – Theater im Sturm und Drang
Wolliner Straße 57
10435 Berlin
Kontakt zum Projekt: info@kollektiv-raum.de
KONZEPT UND KÜNSTLERISCHE LEITUNG
Nathalie Rosenbaum (Tanz)
Marco Merz (Musik & Sounds)
Lou Favorite & Henrietta PitschPatsch (Performance-Art)
BETEILIGTE KÜNSTLER*INNEN
Miriam Glöckler

IMG_3976neu

Departure e.V. wird finanziert vom paritätischen Bildungswerk e.V.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

http://www.jep-kultur.de/images/website/header.jpg



Grenzraum

Grenzräume_2

….

unsere neue Produktion

GRENZRAUM

….

9 Freunde, frisch das Abitur in der Tasche machen einen Segelturn ins Mittelmeer.
Die Freiheit und das Leben genießen, bevor der Ernst des Lebens beginnt.
Doch die Fahrt bringt sie an ihre Grenzen und plötzlich kommen sie in den Grenzbereich, wo Hilfe gefordert wird.

….

Das Departure Ensemble hat sich dem Thema Grenzen bewusst gestellt, um sich mit inneren und äußeren, globalen und politischen Grenzen auseinanderzusetzen.

….

….

Spielplan
Bitte immer vorher prüfen!
wird ggf. aktualiesiert !
Do. 19.05.2016
19:00 Uhr ** Premiere **
Fr. 20.05.2016
19:00 Uhr
Fr. 27.05.2016
19:00 Uhr
Fr. 03.06.2016
19:00 Uhr
weitere Termine
noch offen
Wo:
Die Weisse Rose
Martin-Luther-Strasse 77
Berlin Schöneberg
U-Bahn: U7 Eisenacher Str.
oder Bayrischer Platz
Preise:
Erwachsener 8 Euro
Schüler/Student 6 Euro
(ab 20 Personen)
Schulklassen
4,50 Euro je Person

es spielen:

Madlen Geidel
Domenik Engemann
Milena Kaltenbach
Isabella de Arruda Ild
Victoria von Hammerstein
Lorenz Grabow
Moritz Paul Renner
Charlotte Schülke
Letizia Chetta

 

_DSC0442a _DSC0477a _DSC0555a
_DSC0563a _DSC0569a _DSC0586a
Bildschirmfoto 2016-05-04 um 12.04.10a DSC_0128a DSC_0402a

 

….

….

….

….

FAUST


 

 

 

Faust_gross

Verraten. Zurückgelassen. Am Boden.
Alleine im Kerker versucht Gretchen aus Erzählungen, Berichten und eigenen Erinnerungsfetzen die Geschehnisse mit Faust zu rekonstruieren. Faust – einem Mann, der für ihr Schicksal verantwortlich war. Was hat es mit seiner Seele auf sich? Was haben der Teufel und Gott für einen Plan ausgeheckt? Wer trägt die Schuld an ihrem Leid?
Departure stellt sich dem Stück ohne Faust. Man spricht über ihn. So wie man auch gerne über Faust spricht, wenn man über das Stück redet. Denn wer sollte schon einen Faust verkörpern?
Faust ohne Faust – eine Auseinandersetzung mit Faust und seinen Taten, seiner Verführung und seines Seelenausverkauf. Gretchen spaltet sich in fünf Teile und nimmt es aus fünf Perspektiven mit Faust auf. Mephistopheles erzählt von Faust und spielt sein Spiel dabei genüßlich weiter. Ein Spiel über, aber ohne FAUST!
DEPARTURE untersucht Goethes berühmtestes Werk im Laboratorium. Wie unter einem Mikroskop werden Handlungsstränge, Figuren, Motivationen und Moralvorstellungen genau beobachtet. Angetrieben von einer Frage: Was hat das alles mit mir zu tun?
Die Antworten der Jugendlichen finden sich in einer erfrischend klaren und authentischen Version des Stückes wieder, die ab dem 06. März 2015 in der Weissen Rose zu sehen ist.

 

 Pranger_a
IMG_1502a
1513a
Peyman_a
Totale_a
Faust_Gretchen
1694a
 Meine Ruh_a

 

Wann:  aktuelle Termine
Do. 05.03.2015 19:00 Uhr    öffentliche Probe
Fr. 06.03.2015  (Premiere)  19:00 Uhr
So. 08.03.2015 18:00 Uhr   (Achtung: abweichender Beginn)
Sa. 14.03.2015 19:00 Uhr
Fr. 22.05.2015 19:00 Uhr
Do. 28.05.2015 19:00 Uhr
 neue Termine:
Do. 25.06.2015 19:00 Uhr
Do. 02.07.2015 19:00 Uhr
weitere Termine noch offen
Wo: Die Weisse Rose
Martin-Luther-Strasse 77
Berlin Schöneberg
U-Bahn: U7 Eisenacher Str.
oder Bayrischer Platz
Preise: Erwachsener  8 Euro
Schüler/Student 6 Euro
  (ab 20 Personen) Schulklassen  4,50 Euro  je Person

 

 

 

 

Departure Theater im Sturm und Drang auf facebook

 


 

GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG


GMBH-2a
 
Wann:
Wo:
28. Juni 2014   19:00 Uhr   Letzte Vorstellung GmbH
30. Juni 2014   Termin fällt leider aus!
Die Weisse Rose
Backstage
Martin-Luther-Strasse 77
Berlin Schöneberg
UBahn: U7 Eisenacher Str./Bayrischer Platz
Achtung! Limitierte Platzanzahl!
„Was ist Gesellschaft? Dieser Kellerraum, und wir in ihm, sind Gesellschaft. “Du kannst dich nur vereinen und vereinzeln innerhalb einer Gesellschaft”, gibt eine Akteurin Konter auf einen Gesellschaftsverweigerer. Das ist die Prämisse, das Manifest des Abends, der Fluch des befreiten Individuums. Es kann mit der Gesellschaft leben, muss aber nicht. Es soll, will aber nicht. Und andere können sich wiederum einfach nicht entscheiden  ..  Zwei Stunden zwischen Party und Gesellschaftspolitik, Tanzen und szenischem Spiel. Zwei Stunden in einem kleinen Keller mit einer Gesellschaft aus 50 Leuten; dicke Luft ja, aber ohne gähnende Langweile. Pure Energie; schlicht: Mitreißend! Hingehen. Angucken. Nachdenken. „   Lukas Gemeiner UnruheimOberrang
Theaterkritik unter: Internetseite  UNRUHE IM OBERRANG  (Homepage: http://unruheimoberrang.net)  von Lukas Gmeiner – „Die totale Party – GmbH ist mehr als ein Tatortersatz“

 

 

Theatertreffen Berlin 2014


Festspiele
Theatertreffen der Jugend vom 30.5 bis 7.6.2014 Berliner Festspiele

Lorenz (Lolo) Grabow und Miko Hadrysiewicz haben Departure beim Theatertreffen vertreten.
Departure wurde ursprünglich mit der Inszenierung RäuberRESTE nominiert.
Tolle Eindrücke von den Inszenierungen und dem TheaterCAMPUS mit seinen vielen Workshops.

Das waren tolle und spannende Tage! Departure e.V. grüßt alle Teilnehmer und vielleicht sieht man sich ja mal wieder in Berlin!

 

Festspiele-1  Streifen Festspiele-2  Streifen Festspiele-3 Streifen Festspiele-4