DEPARTURE

Theater im Sturm & Drang

 

 

 

 

WEIHNACHTSABRISS
Weihnachten ist tot. Lang lebe Weihnachten
Weißt du schon, dass das ein Problem ist?
Weihnachten wird ewig leben. Und immer größer und länger werden!
Außer, jemand tut da mal was dagegen! Jetzt! Wir! Wir haben den Plan! Die Lösung!
Bumms! Krawumms! Als erstes fliegt der hässliche Baum aus der Spießerbude!
Es spielen zwölf verrückte Engel.

 

öffentliche Probe:
Sa,  8.12.2018,  19.00Uhr
Vorstellungen:
Do,  20.12.2018  19.00Uhr
Sa,  22.12.2018. 19.00Uhr

 

 

 

es spielen:
Abbas Almuhammad
Anna Voss
Charlotte Schülke
Karl Skrotzki
Leah Bohnert
Leander Dörr
Maria Supper
Mariko Düsterhöft
Milena Kaltenbach
Philipp Alavi
Rafael Hennig
Regie: Anne-Rebekka Düsterhöft
Lichtdesign: Domenik Engemann

 


 

 


 

GRASNARBEN

 

ich heule nicht.

Wohnst du schon oder lebst du noch?

Grasnarbe.. abgebrannt, ausgelutscht, wurzellos,
ausgestoßen, verbrannt, frei
Alles ist änderbar.

 

Die neue Produktion von Departure regt wieder auf.

 

 

Spieler*innen: Anna Voss, Caroline Cousin, Charlotte Schülke,
Karl Skrotzki, Leah Bohnert, Rafael Hennig

Lichtdesign: Domenik Engemann

 

 

Spieltermine:

5. und 7. Juli 2018 um 19Uhr

23. und 24. August 2018 um 19Uhr

7. September 2018 um 19Uhr

 

… 

 

Karten an der Abendkasse für:

6€ ermäßigt
8€ Normalpreis

—barrierefrei—

 

 


 


 

 

 

 

Matchbox / Match

….

Streichholzschachtel, in der wir gequetscht sind, in der wir versuchen sollen unseren kleinsten Raum zu finden.
Wie viel Raum benötigen Wir mit uns, mit den Anderen und in der Gesellschaft. Haben wir Raum, um eine Gesellschaft zu ändern?
….

Match

 Der Wettkampf – oder die Übereinstimmung. Wie sehr lass ich mich durch den Wettkampf von Leistungen manipulieren?

….

Departure geht in seiner neuen Inszenierung die Frage nach dem Ich in der Gesellschaft und dem ICH in mir und meinem Platz nach.

Jugendliche suchen nach Antworten wo sie in der Gesellschaft stehen und stellen sich dabei selbst auf den Kopf.

 

 

 

….

Spielplan
Bitte immer vorher prüfen!
wird ggf. aktualisiert !
Fr. 12.05.2017
19:00 Uhr  **Premiere**
Sa. 13.05.2017
19:00 Uhr
Fr.  26.05.2017
19:00 Uhr
Do. 22.06.2017
19:00 Uhr
Fr.  07.07.2017
19:00 Uhr     **letzte Aufführung**
weitere Termine
noch offen
Wo:
Die Weisse Rose
Martin-Luther-Strasse 77
Berlin Schöneberg
U-Bahn: U7 Eisenacher Str.
oder Bayrischer Platz
Preise:
Erwachsener 8 Euro
Schüler/Student 6 Euro
(ab 20 Personen)
Schulklassen4,50 Euro je Person
es spielen:
Caroline Cousin
Maxime Barbasetti
Moritz Paul Renner
Milena Kaltenbach
Isabella de Arruda Ilg
Karl  Skrotzki
Lichtdesign:
Domenik Engemann
 
—-barrierefrei—-

 

 

 


 

NICHT ORTE 2017


Nicht-Orte:

Treptow-Köpenick

 

 

WANN // Sonntag, 18. Juni 2017, 15 Uhr

WAS // Künstlerischer Stadtspaziergang durch Treptow-Köpenick

WO // Treffpunkt S-Bahnhof Schöneweide (Berlin)

Das Nicht-Orte-Team freut sich auf Deine Teilnahme!

 

 

„Raum ist etwas, das Menschen durch ihre Vorstellung schaffen.“

(Immanuel Kant)

 

Neue Perspektiven auf „Nicht-Orte“ in Schöneweide 

Jugendliche laden zum künstlerischen Stadtspaziergang am 18. Juni 2017

Im Projekt „Nicht-Orte: Deine theatrale Landkarte von Treptow-Köpenick“ arbeiten seit Januar 2017 Jugendliche im Alter zwischen 11 und 17 Jahren mit Künstlerinnen und Künstlern aus Berlin und Umgebung in einzelnen Projektgruppen, die aus den Bereichen Theater, Medien/Film und Musik/Sound stammen. Im Mittelpunkt steht die Beschäftigung mit dem Stadtraum – genauer gesagt mit Gebäuden und Orten, die der Zeit überlassen wurden. Gerade der Bezirk Treptow-Köpenick mit seinem ehemaligen Freizeitpark „Spreepark“, seiner traditionsreichen Industriegeschichte und dem hierzu kontrastierenden Grün bietet einen großen Spielraum für eine künstlerische Aufarbeitung. Die Jugendlichen stellen hierzu ihren heutigen Blick auf diese „Nicht-Orte“ einem historischen Blick in das Vergangene solcher Räume gegenüber.

Insbesondere das Gelände des ehemaligen „VEB Berliner Metallhütten und Halbzeugwerke“ (Ober- und Niederschöneweide) begeistert noch heute Jugendliche. Die heruntergekommenen Industriegebäude werden von jungen Menschen als Rückzugsort genutzt, leider aber auch für grundlosen Vandalismus. Das Projekt „Nicht-Orte“ möchte auf diesen Ort blicken und ihm mit künstlerischen Mitteln neue und konstruktive Perspektiven offerieren. So werden mit Spiegelaktionen, Gemäldegalerien, theatralen Performances, Filmbeiträgen und Hör- und Soundinstallationen neue Blicke auf das Gelände inmitten des Stadtteils geworfen. Hierzu bewegt sich der geplante Spaziergang um und nicht auf dem Gelände.

 

Die finale Abschlusspräsentation findet am Sonntag, 18. Juni 2017 um 15.00 Uhr statt (Eintritt frei). Der theatrale Stadtspaziergang startet am S-Bahnhof Schöneweide, führt über die Schnellerstraße in die Flutstraße, wo das ehemalige VEB-Gelände über die Fließstraße und die Hasselwerderstraße umrundet wird. Der Spaziergang endet auf dem Vorplatz des „ReMiLi Jugendschiffs“ an der Hasselwerderstraße 22a.

 

Unser Flyer / Programm  hier:  
final_flyernichtorte_ll_1-1
Departure e.V. – Theater im Sturm und Drang
Wolliner Straße 57
10435 Berlin
Kontakt zum Projekt: info@kollektiv-raum.de
KONZEPT UND KÜNSTLERISCHE LEITUNG

Departure e.V. wird finanziert vom paritätischen Bildungswerk e.V.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.


 


 


NICHT ORTE

Nicht-Orte: Eine theatrale Landkarte Neuköllns

Unser Flyer / Programm  hier:

 

Flyer ORTE_vorne
Flyer ORTE_hinten

 

Um uns herum finden wir oftmals anonyme Häuserschluchten,
überfüllte U-Bahnen, chaotische Straßenkreuzungen:
Nicht-Orte beflügeln zeitweise das Gefühl des Unglücklich-Seins.
Wieviel Raum geben wir diesen Plätzen aber in unserem Leben?
Was würde passieren, wenn wir an Nicht-Orten Momente des
Nicht-Gesehenen schaffen?
Wir füllen Leere mit Herz, machen kleine Dinge groß,
suchen Glück im Unglück – wir schaffen unsere eigene
Heimat.
Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren
aus und um Neukölln arbeiteten über fünf Monate
mit sechs Künstler*innen in den Bereichen
Performance-Art, Musik, Theater, Film & Tanz.
Sie präsentieren ihre Ergebnisse in einem Spaziergang
durch den öffentlichen Raum in der Gropiusstadt.
IMPRESSUM
BETEILIGTE JUGENDLICHE
Anne-Rebekka Düsterhöft W. (Theater)
Dominik Eichhorn (Theater & Film)
Departure e.V. – Theater im Sturm und Drang
Wolliner Straße 57
10435 Berlin
Kontakt zum Projekt: info@kollektiv-raum.de
KONZEPT UND KÜNSTLERISCHE LEITUNG
Nathalie Rosenbaum (Tanz)
Marco Merz (Musik & Sounds)
Lou Favorite & Henrietta PitschPatsch (Performance-Art)
BETEILIGTE KÜNSTLER*INNEN
Miriam Glöckler

IMG_3976neu

Departure e.V. wird finanziert vom paritätischen Bildungswerk e.V.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.