DEPARTURE

Theater im Sturm & Drang

ENSEMBLE


 

aktive Mitglieder und Schauspieler

Lorenz Grabow

Lorenz Grabow

Jennifer Skutnik

Jennifer Skutnik

Peyman Nejad

Peyman Nejad

Laurette Bockandza

Laurette Bockandza

Milena Kaltenbach

Milena Kaltenbach

Pia Behrens

Pia Behrens

Hanna

Hanna Epple

Simone Burckhardt

Domenik Engemann

Timm Szluinski

Timm Szluinski

Werner Wallner Technik

Werner Wallner Technik

Anne-Rebekka Düsterhöft Regie

ehemalige Mitglieder und Schauspieler

Henriette Nagel

Henriette Nagel

Lorenz Nolting

Oleg Jurk

Michael Menzel GAST

Miko Hadrysiewicz

Miko Hadrysiewicz

Julian Schwandner

Julian Schwandner

Nele Marie Hussmann

Julia Katzer

Tracy Neumann

Berit Hagmeister

Svea Lohde

Svea Lohde

NACHWUCHSGRUPPE


Köpfe_2

Departure sucht NACHWUCHS!
Bist Du zwischen 14 & 17 Jahre & hast Lust auf Theater?

Anmeldung unter Kontakt!

 

 

 

WORKSHOPS


Departure bietet Workshops zu seiner Arbeitsweise an.
Improvisation, Bewegung, Körperarbeit, Sprache und Raumarbeit sind wichtige Bestandteile von der Gruppe, die vermittelt werden.
Workshops finden statt bei einer Mindestanzahl von 10 Teilnehmern.

Bei Interesse bitte uns kontaktieren!

Geblockter Wochenendworkshop 2x6h
Ferienworkshop 5 Tage a 4h & Präsentation

 

 

 

 

SPIEL


DEPORTATION

Die Theatergruppe Departure e. V. widmet sich in ihrer Performance dem Thema der Deportation der Juden und stellt Fragen nach Ausgrenzung, Heimatlosigkeit so wie dem Gefühl, unerwünscht zu sein.

Was heißt es, sein Leben auf nur einen Koffer zu reduzieren, der die wichtigsten Dinge in sich trägt? Was bedeutet es, eine Ahnung zu haben, dass der Transport in den Tod gehen kann, und trotzdem nicht die Hoffnung zu verlieren? Anne Frank prägte den Satz:
„Ich glaube an das Gute im Menschen“.
Vier Schauspielerinnen und Schauspieler des Departure e.V. versetzen sich in ihrem Stück für einen Moment in die Lage der Deportierten und gedenken so den Verbrechen, die jüdische Menschen und Andersdenkende erleiden mussten. Es spielten: Simone Burckhardt, Nele Marie Hussmann, Joel Juschka, Katharina Kerer

 

Kommentare sind geschlossen.